LoRaWAN Indoor Coverage Test

LoRaWAN Indoor Coverage Test

Die Idee:

 

Die Idee war einfach: Warum nutzen wir nicht unseren festinstallierten Outdoor Gateway auf unserem Bürodach, den wir sonst für Netzabdeckungs- und Performancetest im Aussenbereich verwenden, und führen damit einen Indoor-Coverage test durch? Gesagt, getan …

 

 

Ziel:

 

Neben der Frage, wie sich das LoRaWAN Netzwerk vom Dach aus in unserem Bürogebäude verhält, haben wir uns von dem Test noch weitere Antworten auf folgende Fragen erhofft: Gibt es eine Verbindung zwischen Sende- und Empfangsstärke des Ardeunis RF? Welche Auswirkungen haben die Position der Antenne und deren eigene Netzausbreitung auf die Empfangsstärke?

 

 

Testaufbau:

 

Das Bürogebäude in der Langestr.2, 76199 Karlsruhe, hat eine Grundfläche von knapp 900m² je Etage (20m * 45m) und besteht aus insgesamt 4 Etagen. Auf dem Dach befindet sich unser festinstallierter Outdoor-Gateway & Antenne an der nördlichen Seite des Gebäudes. Die Etage darunter ist unser Büro (2.OG), im ersten Stock befindet sich eine komplett leerstehende Büroetage ohne Wände. Im Erdgeschoss befinden sich ein Supermarkt und darunter eine Tiefgarage. Insgesamt haben wir 18 Messpunkte im kompletten Gebäude verteilt, 5 je Etage und 3 in der Tiefgarage. Für den Test waren nur wenige Zutaten nötig:

 

  • Eine Outdoor-Gateway: der Lorrier LR2, IoT LoRa Gateway 868MHz
  • Outdoor Antenne: Barracuda – 868MHz 5dBi Omnidirectional Outdoor Antenna
  • Handheld Testgerät: Adeunis RF – FIELD TEST DEVICE LORAWAN 868
  • Zwei Stunden Zeit für das Ablaufen der Messpunkte und die Auswertung der Daten

 

 

Vorgehensweise:

 

Wir sind mit dem Adeunis die einzelnen Messpunkte abgelaufen und haben auf Knopfdruck an jedem Messpunkt 10-mal die Verbindung zum Server aufgebaut. Somit haben wir je Messpunkt innerhalb einer Minute 10 Messungen erstellt, den Zeitraum notiert und haben diese Messung an den restlichen Messpunkten wiederholt. Über die Zeitstempel und genügen Abstand zwischen den Messpunkten, um den Zeitversatz in der Kommunikationsstrecke auszugleichen, konnten wir die Einzelmessungen den jeweiligen Messpunkten zuordnen. Zusätzlich haben wir die angezeigte Sendeleistung am Adeunis notiert, um mögliche Zusammenhänge zwischen Sendeleistung am Gerät selbst und Empfangsleistung am Gateway zu messen.

 

 

Ergebnisse und Fazit:

 

Die Testergebnisse zeigen, dass eine durchweg zufriedenstellende Netzdurchdringung bis ins Untergeschoss messbar ist, obwohl sich die Messpunkte direkt unter dem Gateway befinden und keine Optimierung der Antennenposition stattfand. Auch lassen sich Reflektionseffekte erkennen, da die Messwerte im Untergeschoss rein über die Durchdringung der Etagen deutlich geringer wären. Eine deutliche Abnahme der Empfangsstärke bei Messpunkten unterhalb des Antennenstandortes lässt sich nicht erkennen. Der Messaufbau und die Vorgehensweise des Tests waren aber zu simpel, um den Ergebnissen jetzt zu große Bedeutung zuzusprechen. Langfristige Indoor- und Outdoortests werden folgen.

 

 

 

 

Equipment:
Lorrier LR2, IoT LoRa Gateway 868MHz
Barracuda – 868MHz Omnidirectional Outdoor Antenna
Adeunis RF – FIELD TEST DEVICE LORAWAN 868